Zu den Hauptinhalten springen

In Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg

Alter und Geschlecht

In der Jugend sind wir am glücklichsten, am Ende des Lebens am unglücklichsten. Dazwischen, die Aufs und Abs des Lebens: Job, Familiengründung, Mid-Life-Crisis, Ruhestand. Wir haben untersucht, wie sich die Lebenszufriedenheit mit dem Alter verändert.

    • 1.734

Frauen verlieren in der Coronakrise stärker an Lebenszufriedenheit als Männer. Überraschenderweise sind Studentinnen und junge Frauen am schwersten betroffen. Aber auch das Lebensglück berufstätiger Mütter und weiblicher Selbständige wird belastet. Die Ursachen für diese Entwicklung reichen vom Homeschooling, über Einsamkeit aufgrund von Kontaktbeschränkungen bis zu beruflichen Einschränkungen. Ergebnisse einer Studie des SKL-Glücksatlas.

    • 1.807

Die Rentner sind in den letzten beiden Jahrzehnten aktiver, gesünder und glücklicher geworden. In ihrem Wohlbefinden sind die heutigen Senioren nicht mehr mit den Senioren Anfang der 2000er-Jahre zu vergleichen. Das liegt vor allem daran, dass sie gesünder leben und mehr Sport machen.

    • 177

Junge Menschen unter 35 leben am liebsten in Schleswig-Holstein, die über 65-Jährigen am liebsten in Hamburg.

    • 1.397
Nach oben